Kurz Coaching für Angehörige von Menschen mit Demenz mit Frontotemporaler Demenz

Die Alzheimer Gesellschaft berichtet in ihrem Newsletter, dass Angehörige von Menschen mit Frontotemporaler Demenz (FTD) dank einer Spende ein Kurz-Coaching erhalten können. Erfahren Sie mehr.

Die Alzheimer Gesellschaft berichtet in ihrem Newsletter, dass Angehörige von Menschen mit Frontotemporaler Demenz (FTD) dank einer Spende ein Kurz-Coaching erhalten können. Bei dieser Demenzform sind die Belastungen für Angehörige in der Regel besonders groß, da die Frontotemporale Demenz durch starke Veränderungen des Sozialverhaltens und der Persönlichkeit als Symptome geprägt ist.

Ein Kurz-Coaching – in der Regel zwei bis vier Sitzungen mit einem Berater/ einer Beraterin, in denen Strategien zum Umgang mit Stress und den alltäglichen Herausforderungen entwickelt werden – kann Angehörigen dabei helfen, neue Energie zu tanken.

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz hat diese Spende, die für das Kurz Coaching für pflegende Angehörige verwendet werden soll, von einer Witwe, deren Mann an FTD erkrankt war, erhalten.

Wer daran interessiert ist, kann sich direkt an die Deutsche Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz wenden:
Susanna Saxl
E-Mail: info@deutsche-alzheimer.de
Tel: 030 – 259 37 95 0

Weitere Informationen finde Sie unter den folgenden Links:

Kommentar verfassen