Die Pflegesprechstunde 06: Die Angst vor der Angst. Interview mit Dr. Sigrun Schmidt-Traub

In Folge 06 der neuen Podcast-Reihe “Die Pflegesprechstunde” geht es um die Bewältigung von Angststörungen im Alter. Im Interview mit der Verhaltenstherapeutin und Autorin Dr. Sigrun Schmidt-Traub wird zunächst ein Überblick über verschiedene Angststörungen geboten, die im Alter entstehen können, bevor der Fokus auf Demenz gelegt wird. Daher lautet die Frage in der sechsten Episode: Wie lassen sich mögliche Angststörungen von Menschen mit Demenz therapieren, wenn der Geist und die Fähigkeit zur Reflexion nachlassen?

Es gibt nur relativ wenig Literatur zum Thema “Angststörungen im Alter” bzw. “Angststörungen von Menschen mit Demenz”, obwohl unsere Bevölkerung immer älter wird. Die Verhaltenstherapeutin Dr. Sigrun Schmidt-Traub hat daher mit ihren Büchern gewissermaßen eine bestehende Lücke geschlossen, darunter solche Sachbücher und Ratgeber wie unter anderem “Angststörungen im Alter” und “Angstfrei im Alter: Ein Selbsthilfebuch für älteren Menschen”, erschienen im Hogrefe Verlag.

Grund genug mit Sigrun Schmidt-Traub ein Interview zu diesem Thema zu führen: Welche Angststörungen kommen im Alter häufiger vor? Und welche Angststörungen gibt es speziell bei Menschen mit Demenz? Im Interview mit Marcus Klug gibt die Verhaltenstherapeutin zunächst einen Überblick mit zahlreichen Beispielen zur Veranschaulichung: Darunter solche Ängste wie unter anderem Trennungsängste, die auch im Alter immer häufiger vorkommen, Agoraphobie und Panikstörungen, sowie Sozialphobien und generalisierte Angststörungen.

Speziell im Hinblick auf Demenz geht es im weiteren Verlauf des Interviews auch um solche Phänomene wie traumatische Erfahrungen der Kriegsgeneration und begleitende Symptome wie Depression. Am Ende der Sendung wird abschließend darüber diskutiert, inwieweit mögliche Angststörungen von Menschen mit Demenz therapiert werden können, wenn der Geist abbaut und die Möglichkeit zur Reflexion nachlässt.

Während Psychotherapie vor diesem Hintergrund als Lösungsansatz nur sehr eingeschränkt zu empfehlen ist, liegt mit der Verhaltenstherapie demgegenüber ein Therapieansatz vor, der in der Linderung von möglichen Angststörungen bei Demenz wesentlich erfolgsversprechender ist, so Sigrun Schmidt-Traub im Interview.

Link zum iTunes-Kanal:

https://itunes.apple.com/de/podcast/dialog-und-transferzentrum/id1157361238?l=en

Weiterführende Literaturempfehlungen von Dr. Sigrund Schmidt-Traub:

Sigrun Schmidt-Traub (2011): Angstfrei im Alter. Ein Selbsthilfebuch für ältere Menschen und ihre Angehörigen. Siehe:

http://sigrun.schmidt-traub.de/angstfrei-im-alter-ein-selbsthilfebuch-fuer-aeltere-menschen-und-ihre-angehoerigen/

Das Format “Die Pflegesprechstunde” wird produziert im Auftrag des Dialog- und Transferzentrum (DZD) an der Universität Witten/Herdecke – als Teil der Landesinitiative Demenz-Service NRW, gefördert von MGEPA und den Pflegekassen NRW.

Marcus Klug arbeitet aktuell als Kommunikationswissenschaftler und Social Media Manager am Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) und betreut dort das Projekt Wissenstransfer 2.0. Das Projekt wurde bereits mit dem Agnes-Karll-Pflegepreis 2013 ausgezeichnet. Sein Schwerpunkt liegt auf Wissenskommunikation im Social Web. Daneben betreibt er als hauptverantwortlicher Redakteur seit Mai 2012 zusammen mit Michael Lindner Digitalistbesser.org: Plattform für Veränderung und lebenslanges Lernen. Kontakt: marcus.klug@uni-wh.de.

Kommentar verfassen