Dialogzentrum Demenz (DZD) schliesst zum Ende des Jahres! Letzte Tagung am 7.November!

Aufgrund aktueller Entwicklungen hat das Team des DZD das Thema des Newsletterdays am 7.November vom „Fokus Wirtschaftlichkeit“ auf den Schwerpunkt „Herausforderung Wissenstransfer“ geändert. Sie können sich noch bis zum 4. November für den Tag anmelden.

Vor einigen Monaten hatten wir Sie zu einer Online-Umfrage aufgerufen, in der Sie über das Thema des Newsletterdays 2018 mit den beiden Optionen „Palliative Versorgung Demenzerkrankter” und „Wirtschaftlichkeit in der Versorgung Demenzerkrankter“ entscheiden sollten und sich mit knapper Mehrheit für das Thema Wirtschaftlichkeit entschieden haben. Aus aktuellem Anlass werden wir an unserem Newsletterday – trotz der Befragung – das Thema des Tages ändern und inhaltlich auf den Fokus „Herausforderung Wissenstransfer“ wechseln.

Warum der Wechsel des Themas?

Wie sie wissen, ist das DZD eine seit dem Jahr 2005 bestehende Säule der seitens des Gesundheitsministeriums und der Pflegekassen NRW geförderten Landesinitiative Demenz-Service NRW. Parallel zu der Planung des Newsletterdays startete bereits vor Monaten eine durch die Förderer initiierte und bis zum heutigen Tage andauernde Umstrukturierung/Weiterentwicklung der Landesinitiative Demenz-Service NRW hin zu einer inhaltlich breiter aufgestellten Unterstützungsstruktur. Im Zuge dieser  partizipativ angelegten  Umstrukturierung ist deutlich geworden, dass in einer zukünftigen, inhaltlich erweiterten Unterstützungsstruktur für die Bürger NRWs ein Wissenstransferzentrum mit einer alleinigen Fokussierung auf das Feld der Versorgung von Menschen mit Demenz nicht weiter förderfähig ist. Natürlich ist und bleibt der Wissenstransfer wichtig. Überlegungen, in welcher Weise dieser in Zukunft im Rahmen von Förderprogrammen in NRW geleistet wird, sind Teil der intensiven Diskussionen im Rahmen des Umstrukturierungsprozesses. Fest steht: Ein Dialog- und Transferzentrum Demenz (DZD) – mit der derzeitigen Konzeption und inhaltlichen Ausrichtung  wird es nach Ablauf der aktuellen Förderperiode zum 31.12.2018 nicht mehr geben!

Aus diesem Grunde hat das Team des DZD beschlossen, den 6. Newsletterday – wie zum Start des DZD vor fast 14 Jahren – dem Wissenstransfer im Feld Demenz selbst zu widmen: „Herausforderung Wissenstransfer“. Wir wollen mit Ihnen gemeinsam auf gewonnene und neueste Erkenntnisse blicken, zukünftige Methoden und Arbeitsfelder des Wissenstransfers im Feld Demenz betrachten, die Übertragbarkeit entwickelter Konzepte des Wissenstransfers im Feld Demenz auf andere Themen diskutieren und natürlich ein wenig die besondere Arbeit des DZDs in den vergangenen Jahre  teils auch anekdotenhaft betrachten. Was können wir aus der Arbeit des DZD und anderer Transferkonzeptionen für die Zukunft lernen? Und wir wollen wissen: Was sind Ihre Erfahrungen hinsichtlich gelungener Transferkonzepte?

Drei Wochen Anmeldefrist: Sportlich aber machbar!

Uns ist klar, dass ein so kurzfristig angekündigter Newsletterday hinsichtlich der Teilnahme für Sie und uns ambitioniert und sportlich ist. Aber wie so oft im DZD: Wir versuchen es trotzdem! Falls Sie sich bereits zu unserem ursprünglichen Thema „Wirtschaftlichkeit“ angemeldet haben, können Sie selbstredend Ihre Anmeldung zurückziehen. Melden Sie sich bis zum 4. November 2018 für den am 7. November stattfindenden Newsletterday zum Thema „Herausforderung Wissenstransfer“ an. Ich verspreche Ihnen: Es wird sich lohnen!

Der Eintritt zur Tagung beträgt 50 Euro. Im Preis enthalten ist die Pausenverpflegung. Arbeitssuchende, Studierende und Schüler erhalten freien Eintritt. Für diese Gruppe liegt ein begrenztes Kontingent an Karten vor. Anmeldungen zum fünften Newsletterday des DZD werden unter folgender E-Mail Adresse entgegengenommen: dialogzentrum@uni-wh.de. Unsere Mitarbeiterin Frau Wupper wird sich bei Ihnen melden!

Den Flyer zur Tagung finden Sie hier: Link zum Programm

Wir freuen uns, wenn Sie bei unserer letzten Tagung zahlreich erscheinen!

Detlef Rüsing

Kommentar verfassen