Fachtagung: Demenz und ländlicher Raum

13543867895_6582fce397_b

In den letzten Jahren rückt die Verbesserung der Lage von Menschen mit Demenz und deren Angehöriger im ländlichen Raum zunehmend mehr in den Fokus. Eine Veranstaltung zu diesem Thema ist der Fachtag “Demenz im Dorf”, der am 4. September 2017 in der Stadthalle Rheine stattfindet.

Strukturen für die Versorgung von Menschen mit Demenz zu schaffen, ist und bleibt weiterhin ein sehr wichtiges Thema. Nicht zu vernachlässigen sind im Besonderen die Betroffenen, die im ländlichen Raum wohnen. 

Dazu gehört die Anbindung junger Menschen an die Kommunen, sowie die Schaffung von Strukturen der gesundheitlichen Versorgung und sozialen Einbindung von alten Menschen bis an ihren Lebensabend in der gewohnten Umgebung. 

Eine Veranstaltung zu diesem Thema ist der Fachtag “Demenz im Dorf”, der am 4. September 2017 in der Stadthalle Rheine stattfindet. Dieser setzt Impulse zur Strukturentwicklung für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum: zwei Fachvorträge greifen das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven auf. Außerdem werden 12 Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet vorgestellt, die sich mit diesem Schwerpunkt beschäftigen.

Planungsverantwortliche, Netzwerker, Träger ambulanter und stationärer Angebote und andere Interessierte sind herzlich zu diesem Fachtag eingeladen. 

Hier erfahren Sie mehr:

Flyer zur Fachtagung

Programm

Kommentar verfassen